die Nationalmannschaft

Fakten zum Club der Nationalspieler

Die ersten Elf: Am 5. April 1908 absolvierte die deutsche Nationalmannschaft in Basel ihr erstes Länderspiel. Gegen die Schweiz unterlag die DFB-Auswahl mit 3:5.

  • Fritz Baumgarten (Germania 88 Berlin), Torhüter, 21 Jahre, ein Länderspiel.
  • Walter Hempel (Sportfreunde Leipzig), 20 Jahre, elf Länderspiele.
  • Ernst Jordan (Cricket-Victoria Magdeburg), 24 Jahre, ein Länderspiel.
  • Karl Ludwig (SC 99 Köln), 21 Jahre, ein Länderspiel.
  • Arthur Hiller (1. FC Pforzheim), mit 26 Jahren Senior und Kapitän der Premieren-Mannschaft, vier Länderspiele.
  • Hans Weymar (Victoria Hamburg), 22 Jahre, vier Länderspiele.
  • Gustav Hensel (FV Kassel), 23 Jahre, ein Länderspiel.
  • Fritz Förderer (Karlsruher FV), 20 Jahre, elf Länderspiele.
  • Eugen Kipp (Sportfreunde, später Kickers Stuttgart), 23 Jahre, 18 Länderspiele (neun Tore) und damit Rekord-Nationalspieler bis zum Ersten Weltkrieg.
  • Fritz Becker (FC Frankfurter Kickers, später Eintracht Frankfurt), 19 Jahre, ein Länderspiel.
  • Willy Baumgärtner (Düsseldorfer SV 04), 17 Jahre, vier Länderspiele.

1245 Nationalspieler: In den bislang 957 Länderspielen der DFB- Mannschaft, den 293 Länderspielen der DDR-Auswahl und den 19 Spielen des Saarlandes wurden 1245 Nationalspieler eingesetzt. Davon spielten 930 nur für die DFB-Auswahl, 265 nur für die DDR und 38 Spieler nur für das Saarland. Acht Spieler (Ulf Kirsten, Matthias Sammer, Andreas Thom, Thomas Doll, Dariusz Wosz, Olaf Marschall, Heiko Scholz und Dirk Schuster) spielten sowohl für DFB als auch DFV. Vier Spieler (Franz Immig, Karl Ringel, Gerhard Siedl und Heinz Vollmar) spielten sowohl für den DFB als auch SFB. Die Jüngsten: Willy Baumgärtner stellte im ersten Länderspiel der Nationalmannschaft einen Rekord auf, der bis heute nicht gebrochen wurde. Mit 17 Jahren, drei Monaten und 13 Tagen ist der Düsseldorfer der jüngste Spieler aller Zeiten in der DFB-Auswahl. Ihm am nächsten kam Marius Hiller aus Pforzheim, der bei seinem Einstand am 3. April 1910 gegen die Schweiz (3:2) 17 Jahre und acht Monate zählte. Uwe Seeler war bei seiner Länderspiel-Premiere am 16. Oktober 1954 gegen Frankreich (1:3) 17 Jahre, elf Monate und elf Tage alt.
16313 Länderspiele: Die 1245 Nationalspieler, die in den bisher 1269 Länderspielen für DFB, DFV und SFV eingesetzt wurden, haben insgesamt 16313 Länderspiel-Einsätze zu Buche stehen. 329 Nationalspieler stehen aktuell mit einem Länderspiel-Einsatz in den Listen der Nationalmannschaften. Der seit 2018 neue Vorstand des Clubs der Nationalspieler, Lothar Matthäus (150 Länderspiele) und Franz Beckenbauer (103) vereinen gemeinsam 253 Länderspiele auf sich. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Uwe Seeler (72 Länderspiele) hat aus Alters- und Gesundheitsgründen sein Amt niedergelegt und wurde im März 2018 zum ersten Ehrenvorsitzenden vom Club der Nationalspieler ernannt.

Die „Top drei“ der Rekordspieler-Liste Lothar Matthäus, Miroslav Klose (137) und Lukas Podolski (130) haben zusammen sogar 417 Einsätze vorzuweisen. Noch aktive Spieler in der Nationalmannschaft sind hervorgehoben angezeigt.

Die Rekordspieler:
1. Lothar Matthäus 150 Länderspiele
2. Miroslav Klose 137
3. Lukas Podolski 130
4. Bastian Schweinsteiger 121
5. Philipp Lahm 113
6. Jürgen Klinsmann 108
7. Jürgen Kohler 105
8. Per Mertesacker 104
9. Franz Beckenbauer 103
10. Joachim Streich 102 (DFV)
11. Thomas Häßler 101
12. Hans-Jürgen Dörner 100 (DFV)
12. Ulf Kirsten 100 (DFB: 51, DFV: 49)
14. Thomas Müller 100
15. Michael Ballack 98
16. Hans-Hubert Vogts 96
17. Josef Maier 95
17. Karl-Heinz Rummenigge 95
19. Jürgen Croy 94 (DFV)
19. Toni Kroos 94
20. Mesut Özil 92
22. Manuel Neuer 90
22. Rudi Völler 90
24. Andreas Brehme 86
24. Oliver Kahn 86
24. Konrad Weise 86 (DFV)
27. Andreas Möller 85
28. Arne Friedrich 82
29. Karlheinz Förster 81
29. Wolfgang Overath 81
29. Bernd Schneider 81
32. Torsten Frings 79
33. Mario Gòmez 78
34. Sami Khedira 77
35. Jérôme Boateng 76
35. Guido Buchwald 76
35. Harald Schumacher 76
[fa]